Niederlage unserer 60er Herren

Niederlage unserer 60er Herren

Samstag, 27. Juni: Die Hoffnung der Gäste aus Kendenich zerstob mit der knappen Niederlage im Doppel von Werner&Erhard

Um eine Erfahrung reicher sind jetzt die 60er-Herren des TC Burg Kendenich: Ihre Gegner vom Bergheimer TC Grün-Weiß sind nicht nur gastfreundlich sondern auch überaus kampfstark! Und so endete die Begegnung zwischen den beiden Mannschaften am Samstag, 27. Juni 2020, mit einem klaren Sieg für die Herren aus der nahen Kreisstadt. Zwar hatten die Kendenicher Gäste wieder einmal alles gegeben, doch auch das harte Training der vergangenen Tage nützte nur wenig: 7:2 lautete der Stand auf der Schlussabrechnung.

Dabei hatte alles so gut angefangen. Das Wetter zeigte sich von seiner freundlichen Seite, und alle sechs Einzel konnten wie geplant parallel stattfinden. Dabei zeigten die hochmotivierten Gäste aus Kendenich sich durchaus ihren Gegnern ebenbürtig – jedenfalls eine gute Stunde lang sah das so aus. Wieder einmal waren Christoph und Ralph als sichere Punkteverwerter: Beide konnten ihre Einzel gewinnen und nährten so die Kendenicher Hoffnungen auf einen endlich möglichen Sieg. Keine Frage: Auch wenn eine Mannschaft nach den Einzeln 2:4 zurückliegt, so ist ein Sieg theoretisch immer noch in Reichweite. Und bekanntermaßen stirbt die Hoffnung zuletzt. Die lag zunächst auf dem Kendencher Spitzendoppel mit Werner und Erhard. Wer sonst sollte die Wende bringen, wenn nicht diese beiden Cracks? Doch Pustekuchen, die Hoffnung der Gäste aus Kendenich zerstob mit der knappen Niederlage von Werner&Erhard. Aus war´s mit einem möglichen Sieg. Und so schmolz auch der Wille der beiden anderen Doppel aus Kendenich, wenigstens die Ehre zu retten: Alle drei Doppel-Punkte gingen nach Bergheim.

Schade, aber noch sind die 60er nicht ganz verloren: Am 8. August fahren die wackeren Herren aus Kendenich zum TuS Pützchen. Spätestens dann sollte der eine oder andere Punkt zu holen sein. So jedenfalls ist der Plan. Und der ist eine gute Voraussetzung für eine erfolgreiche Fortsetzung der für die Kendenicher 60er bisher weniger gelungene Saison. Immerhin bliebe selbst bei einer weiteren Niederlage („worst case“) der Trost: In der laufenden Corona-Saison steigt keine Mannschaft ab, das hat der TVM so vorgesehen.